Instrumentalunterricht

"Musik rechnet sich nicht, aber sie zahlt sich aus!" (Reinhart von Gutzeit)

Der Instrumentalunterricht gehört zum Gesamtkonzept der Schule.

Schüler der Unter-, Mittel- und Oberstufe erhalten in den Instrumentalfächern von qualifizierten MusikschullehrerInnen Unterricht. Die Schule verfügt über zahlreiche Unterrichtsräume, in denen der Instrumentalunterricht erteilt wird und in denen in der Freizeit oder in Hohlstunden geübt werden kann.

Internatsschüler mit Musikprofil erhalten mindestens 45 Minuten Einzelunterricht, in der Oberstufe bis zu 75 Minuten. Die Kosten sind im Internatsbeitrag enthalten.

Internatsschüler mit Diakonie oder NatuR-Profil können auch Instrumentalunterricht erhalten, müssen diesen aber bezahlen. Dies gilt auch für alle Schüler der Ganztagesschule.

Jeden Monat findet ein internes Vorspiel statt, bei dem die Schüler ihr Gelerntes erproben und darbieten können. Zahlreiche Schülerinnen und Schüler werden jedes Jahr mit großem Erfolg zum fachpraktischen Musikabitur geführt.

Orgel, Akkordeon, Oboe, Fagott, Kontrabaß, Tuba und Horn werden auf Anfrage und in Zusammenarbeit mit der JMS SHA/Musikern der Region angeboten.

 Unsere Instrumentallehrkräfte:

  • Gesang - Maria Pizzuto, Andrea Riedle-Romer
  • Klavier - Ralf Schneider
  • Blockflöte - Susanne Boyny
  • Posaune - Tobias Hauenstein
  • Trompete - Pawel Piwkowski
  • Violine, Viola - Jochen Narciß-Sing
  • Violoncello - Sibylle Hauk
  • Schlagzeug - Jürgen Gradenegger

In Kooperation mit der städtischen Musikschule Schwäbisch Hall:

  • Gitarre - Franz Herold
  • Klarinette Saxofon - Florian Schellhaas, Susanne Kolb